Black and White: Selbstbemalte Matroschkas

Hallo ihr Lieben,
Meine Mama sammelte sehr lange Zeit Matroschkas und ich erinnere mich noch zu gut an die kunterbunten Regalbretter, gefüllt mit allerlei Puppen in verschiedensten Farben und Größen. Und als diese Erinnerung sich in mir herumtrieb, bekam ich die Idee mir auch welche anzuschaffen für die Vitrine. Schließlich entdeckte ich vor einiger Zeit im Netz Matroschkas in schwarz und weiß, deren Mäntel mit meinen Lieblingsmustern bedruckt waren. Aber wie es eben immer so ist: Für die neuen Herzstücke fehlt gerade einfach das nötige Kleingeld. Also überlegte ich sie einfach selbst zu machen. Zuerst wollte ich einfach alte Matroschkas umstreichen, doch dann entdeckte ich Rohlinge günstig im Netz. Schnell landeten sie im Warenkorb und waren kurze Zeit später schon bei mir angekommen.

Für die Matroschkas braucht ihr lediglich:

    • Rohlinge (oder alte, angeschliffene Matroschkas)
    • Sprühlack zur Grundierung (Ich habe schwarz und weiß benutzt)
    • Acryllack zum Bemalen der Puppen (Bei mir war es schwarz, weiß und beige)
    • Pinsel
    • Klarlack aus der Sprühflasche

Angefangen habe ich damit die Holzfiguren zu besprühen: Drei wurden schwarz, Zwei wurden weiß. Der Sprühlack hat den Vorteil, dass die Farbe gleichmäßig verteilt wird und nur eine dünne Schicht auf der Oberfläche liegt. Bei gutem Wetter trocknet die Farbe schnell und so kann das Gesicht schon kurz darauf aufgemalt werden. Mein Gesicht erinnert fast schon an ein Rechteck, aber auch runde Gesichter sind möglich. Als Augen gab es einfache Punkte, aber man kann sie auch mit Wimpern versehen oder die Augen schließen lassen. Noch viel mehr Möglichkeiten gibt es schließlich bei den Kleidern. Ich habe mich für einfache Schwarz-Weiß Muster entschieden. Aber das Netz bietet verschiedenste Varianten. Ich könnte mir auch gut vorstellen sie zu bestempeln oder zu bekleben. Dieses Mal bleibt es aber erst einmal bei der recht schlichten Variante, die hervorragend bei uns rein passt und nicht ganz so hervorsticht, wie ihre bunten Geschwister. Anschließend gab es noch eine Schicht Klarlack für die Puppen. So sieht die Oberfläche gleichmäßiger aus und alles glänzt sanft einheitlich.
Wie gefallen sie euch?
Liebste Grüße,
Sophie

Advertisements

Tischlein deck dich: Untersetzer

Hallo ihr Lieben,
So richtig neu ist die DIY-Idee nicht, die ich euch präsentiere. Wer mir auf Pinterest folgt, kennt die kleinen Untersetzer bestimmt schon. Sie lagen bei mir in der Schublade und wurden nun zur Limo-Saison wieder herausgekramt.
Alles, was ihr für die Untersetzer mit Muster braucht, sind:

  • Untersetzer aus Kork
  • Lack
  • Pinsel

Ihr könnt jeden Untersetzer nach euren Wünschen und Vorstellungen gestalten. Von Wimpeln, über Punkte bis zu geometrischen Mustern ist alles möglich. Gerade das Durcheinander von verschiedenen Mustern gefällt mir besonders gut. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Und wer etwas Unterstützung bei der Mustersuche braucht, kann sich von meinen Untersetzern inspirieren lassen oder vom World Wide Web!
Liebste Grüße,
Sophie

IMG_0918

Ich mach‘ mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt: Neue Farbe für Dekoration

Hallo ihr Lieben,
Sicher kennt ihr das Problem auch: Ihr entdeckt im Laden etwas, das euch total gut gefällt, nur die Farbe des Objektes eurer Begierde passt so gar nicht zum Rest der Einrichtung. Immer dann, wenn ich also solche Teile mit nach hause bringe, hole ich meine Sprühlack-Flasche heraus und sprühe Dekoration einfach um. Gegen „falsche Farben“ mache ich schon seit langem etwas, besonders weil sich mein Einrichtungsstil immer mal ändert und Herzensstücke dennoch integriert werden sollen. Oder aber ich tolle Möbelstücke finde, die einfach einen neuen Anstrich brauchen.
In diesem Fall habe ich den tollen Affen-Kerzenhalter gefunden. Es gab ihn zwar noch in weiß, aber bei weißen Möbeln, darf auch mal etwas Kontrast her. Gold ist so gar nicht meine Farbe, also musste der Affe umlackiert werden. Die tollen Metall Federn haben einen Fuß, der mir so gar nicht passte. Schnell abgeschraubt und umgesprüht, nun stehen sie bei mir schwarz auf schwarz und ich liebe diese Teile!
Viel braucht ihr für das Umsprühen nicht. Für Dekoobjekte oder Gegenstände mit einer ungleichmäßigen Oberfläche nutze ich gerne Sprühlack. Ich habe einen schwarz-matten Lack* benutzt. Für große Flächen lohnt es sich mit Rolle und Lack aus dem Topf zu arbeiten. Bei gutem Wetter trocknet der Sprühlack innerhalb weniger Minuten. Immer mal wieder aus verschiedenen Richtungen einsprühen und schon sind die Teile fertig.
Habt ihr auch Herzensstücke, die ihr umgesprüht habt oder euch es gut vorstellen könntet?

Liebste Grüße,
Sophie

*Partnerlink (Info zu Werbung)