Das Chaos jenseits der vier Wände: Unser Garten

Hallo ihr Lieben,
Seitdem wir eingezogen sind, hat sich in der Wohnung einiges getan. Natürlich gibt es überall noch kleine Baustellen, aber im Großen und Ganzen ist alles fertig und fast jede Ecke strahlt Behaglichkeit aus. Viele Projekte habe ich mir für den Sommer aufgespart, weil es einfach mehr Sinn macht sie bei Sonnenschein anzugehen. Eines dieser Projekte ist der Garten. Doch ihn als nur ein einziges Projekt zu betiteln, ist eine riesen Untertreibung. Unser Garten ist bisher nur eine riesige Matschfläche. Besonders mich stört es, weil ich Tag für Tag hinaus schaue und schon vor meinem geistigen Auge sehe, was dort hinkommen soll und nichts tun kann. Solange der Frost draußen noch weilt, werden wir nichts tun können, außer zu warten und Pläne zu schmieden. Eifrig plane ich den Geräteschuppen, das Blumenbeet und die Gestaltung der Terrassen. Gar nicht so einfach, vor allem weil wir dabei sparsam vorgehen wollen und es dennoch so gestalten wollen, dass wir uns wohlfühlen.
Um nun schon etwas tun zu können und erste Ergebnisse betrachten zu können, habe ich mich an ein Low-Budget-Projekt gewagt. Beim Umzug ist die Marmorplatte einer unserer Tische kaputt gegangen.  Einen zusätzlichen Tisch brauchen wir nicht wirklich und darum habe ich mir zwei Bretter im Baumarkt gekauft und sie in den Maßen des Untergestells zusägen lassen. Zuhause habe ich sie weiß lackiert und zusammengeschraubt. Der Tisch steht nun an der Hauswand und fungiert als Beistell- oder Pflanztisch. In jedem Fall werde ich dabei bleiben ihn zudekorieren. Denn er steht so gut, dass man ihn von Innen im Blick hat. Ich freue mich jetzt schon, wenn ich die Christrosen blühen und das Osternest in der Laterne sehe. So ist der Frühling schon in greifbarer Nähe!
Liebste Grüße,
Sophie

IMG_2551IMG_2553

Advertisements

Alles macht das neue Jahr neu

Hallo ihr Lieben,

Nachdem Wilrun nun eine lange Zeit schlief, ist der Blog wieder aufgewacht und nun unter wilrun.wordpress.com zu finden.
Nach meinem Umzug in eine neue Stadt und ein neues Heim wird sich wieder Kreatives, Wohnliches und Herzliches auf Wilrun finden.

Liebste Grüße,
Sophie