Aus Omas alten Weckgläsern: Tränenvase

Hallo ihr Lieben,
Meine Weckgläsersammlung im Keller ist noch immer recht groß. Vor einiger Zeit zeigte ich euch schon, wie ich aus Weckgläsern und etwas Fimo tolle Windlichter gemacht habe. Schon länger nutze ich die Gläser auch als Vasen. Damit sie nicht mehr ganz so langweilig aussehen, habe ich nun eines der Gläser mit einem Porzellan- und Glasmalstift aufgehübscht. Dazu habe ich in regelmäßigen Abständen Tränen aufgemalt, trocknen lassen und im Ofen eingebrannt. Ich liebe die Vase sehr und sie ist nun schon einige Male auf dem Tisch gekommen, um geschenkt bekommene Sträuße einen Ehrenplatz zu verleihen.
Liebste Grüße,
Sophie

Advertisements

7 Gedanken zu “Aus Omas alten Weckgläsern: Tränenvase

  1. Das ist wieder eine ganz tolle Idee von dir! Ich habe schon einige Dinge von dir mit meiner Kleinen nachgemacht … und diese DIY Idee werden wir auch in den Ferien ausprobieren. Perfekt für verregnete Tage im Sommer :-)! Danke für diese Inspiration! Sieht toll aus!

    Liebe Grüße
    Verena

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s